Jahresrückblick 2021

Categories Allgemein
0
Dec 28

Auch dieses Jahr musste der Feuerwehralltag der Pandemie angepasst werden…

Wir wollen nicht viele Worte über die Coronapandemie verlieren, aber ohne geht es auch nicht. Wir versuchen aber mal die „positiven“ Sachen zu sehen. Die Stützpunktfeuerwehr Bad Sulza ist eine der wenigen Feuerwehren, die in ihrem Einsatzgeschehen 2021 nicht mit einer Corona infizierten Personen in Kontakt kam. Somit hat sich kein Kamerad im Einsatzdienst infiziert. Auch war das Feedback der kleineren Gruppen bei der Ausbildung positiv, die dadurch noch intensiver war. Im Oktober, als die Zahlen noch überschaubar waren, konnten wir auch wieder einen Tag der offenen Tür durchführen, wo buchstäblich “die Hütte” voll war. Bleiben wir doch gleich bei den erfreulichen Sachen in diesem Jahr. Durch das Landratsamt / Amt für Brand & Katastrophenschutz konnte ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF10) für uns ausgeschrieben und vergeben werden, welches Ende 2022 erwartet wird. Auch konnte der Bau der neuen Fahrzeughalle (2 Stellplätze) fertiggestellt werden. Nur eine Einweihung fand leider nicht mehr statt. Die Einsatzzahlen 2021 sind im Vergleich zu 2020 fast identisch. 106 Einsätze absolvierten wir bis zum heutigen Tag. Der erste richtig große Einsatz war für uns am 17. Januar, als wir die Kameraden aus Apolda bei einem Großbrand unterstützten. Anfang Februar beim großen Wintereinbruch mit ca. 40cm Neuschnee waren wir auch gefragt. Beim ersten Einsatz an diesem Tag musste eine hochschwangere Frau mit Hilfe vom Rüstwagen durch den Neuschnee ins Krankenhaus nach Apolda gebracht werden. Dort gebar sie noch am selben Tag einen gesunden Jungen. Am 23. Juni wurden wir zum größten Einsatz im Stadtgebiet in diesem Jahr gerufen. In der Kirchstraße war eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Brand geraten, wobei auch zwei Personen leicht verletzt wurden. Dabei fand die Rettung einer Person mittels Drehleiter statt. Im Juli kamen dann vier Kameraden von uns zusammen mit dem Katastrophenschutzzug 1 des Weimarer Landes fünf Tage im Ahrtal im Einsatz. 2021 wurden somit 31 Brandeinsätze und 75 Technische Hilfeleistungen von unseren Kameraden abgearbeitet.

Wir möchten uns nun nochmal bei allen Kameraden bedanken, die viel Freizeit für den Feuerwehrdienst geopfert haben. Auch bei deren Familien, Angehörigen und Freunde, denn der Alarmmelder klingelt nämlich meistens dann, wenn man Zeit mit ihnen verbringen will. Ein Dank geht auch an die Verwaltung der Stadt, die uns dieses Jahr wieder unterstützt haben. An alle anderen Unterstützer, die uns in diesem Jahr wieder geholfen oder unterstützt haben, bei unseren Aufgaben und Problemen, ein herzliches Dankeschön.

Für das nächste Jahr wünschen wir uns, dass wir die uns gestellten Aufgaben 2022 meistern können und wir alle gesund und munter bleiben.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2022 und bleiben Sie gesund.


Tag der offenen Tür am 2. Oktober 2021


Die neue Fahrzeughalle mit zwei Stellplätzen.


Ausbildung Wasserrettung einer Person aus der Ilm am Freibad-Parkplatz.


Ausbildung Wasserförderung über mehrere Pumpen und Wasserbehälter.


Einsatz 2 Unterstützung bei Großbrand in Apolda mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug.


Einsatz 8 Unterstützung Rettungsdienst Patiententransport ins Krankenhaus Apolda mit dem Rüstwagen.


Einsatz 32 PKW Brand auf dem Diska-Parkplatz in der Apoldaer Straße.


Einsatz 42 am 13. Juni wurden wir zu einer Tierrettung gerufen “Katze auf Baum”.


Einsatz 45 am 23. Juni Wohnungsbrand in der Kirchstraße.


Einsatz 48 ausgelöste Brandmeldeanlage in der Jugendherberge.


Einsatz 63 Ölspur durch mehrere Straßen im Stadtgebiet.


Einsatz 81 Verkehrsunfall in Darnstedt mit einer verletzten Person.


Einsatz 84 Sturmtief Ignatz warf ein Baum auf einen PKW im Thälmannring.


Einsatz 94 Gefahrguteinsatz auf der Raststätte Eichelborn auf BAB 4.

+1 Demo: Async load

Leave a Reply